Musik in der Förderpädagogik


Glockenspiel
Photo: K.Teusner

 Musik bewegt uns auf den unterschiedlichsten Ebenen.

Musik wirkt emotional-kognitiv, sie schärft unsere Sinne und kann heilende Wirkung im therapeutischen Sinne haben.

Musik verbindet! 

Die Erfahrung der Praxis zeigt, dass es immer wieder Rhythmus ist, welcher in förderpädagogischen Spielkonzepten die Entwicklung fördert. Rhythmus ist die musikalische Triebfeder für Lernfelder wie Wahrnehmung, Sensorik, Motorik, emotionales und sinnliches Erleben.


Rhythmus ist ursprünglich. Rhythmus ist Leben und Bewegung. Rhythmus ist Veränderung und Wiederkehr.


Jeder Mensch hat Rhythmus bereits vorgeburtlich als Lebendigkeit und Verläßlichkeit erfahren. Bereits im Mutterleib ist es der Beat, der uns durch seine Kontinuität Verläßlichkeit und Regelmäßigkeit vermittelt.

 

Rhythmus läßt uns wissen: Du bist da! 

 

So sind während meiner Arbeit im Laufe der Jahre Schlaginstrumente die Wahl meines musikpädagogischen Förderkonzeptes geworden. Besonders Cajon und Drum-Set, aber auch Boomwhacker sind reizvolle Instrumente für Kinder und Jugendliche.

Schlaginstrumente - vor allem Kleinpercussion - sind eindeutig in ihrer Bedienung und daher sofort spielbar. Sie geben uns unmittelbar ein musikalisch brauchbares Feedback.

 

Schlaginstrumente laden ein zur Spontanität und eröffnen in gruppendynamischen Zusammenhängen unschätzbare Potentiale der genannten Lernfelder.

Der spielerische Umgang mit ihnen ist der Schlüssel zum Miteinander.


Drum Sticks und Fretboard
Photo: K.Teusner

Die Gruppencoachings von groove-identity beschäftigen sich mit gruppendynamischen Aspekten.

Achtsamkeit, Gegenseitigkeit, Aufmerksamkeit und das Spüren purer Energie sind Elemente der Arbeit. Die Spielkonzepte widmen sich den Bedürfnissen der Gruppe.


Konzept & Methode

Zur Wahl des Instrumentariums haben Sie sich bereits oben Informationen erlesen.

Weitere Grundlagen für meine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in musikpädagogischen Settings bilden 5 Aspekte.

 

  • Kinder und Jugendliche gehen den Weg des Lernens und Erlebens am Sichersten über das Nutzen ihres vorhandenen Könnens. 

                   Ressourcenorientierung ist daher eine Säule des

                   Konzeptes.

  • "Get in touch 2gether" bedeutet nichts anderes als Beziehungsarbeit. Selbst in einem einmaligen Coachingsetting ist das ein elementarer Aspekt für konstruktives Zusammensein. 
  • "Keep it simple" ist die dritte Säule. Durch Einfachheit in Spiel und Wort steht die Ergebnisorientierung in unmittelbarer Nähe. Gängige Rhythmen und simple Spielaufträge erleichtern der Gruppe das Zusammenfinden. Aus dieser Einfachheit passiert Motivation und eine Steigerung des Levels von ganz allein.
  • "Havin' Fun" steht als vierte Säule im Zentrum des Coachings. Das ist Credo von Anfang an! Innerhalb der Gruppe ein wichtiger Teil zu sein, sich zu spüren, ein musikalischer Baustein des Ganzen zu sein, ist Dreh- und Angelpunkt der Lernfelder. Es geht darum, in der Gruppe Spaß zu haben.
  • Improvisation & freies Spiel eröffnen unter Anleitung neue Wege des Lernens und Erfahrens von Klang und Rhythmus im Gruppenkontext. Sie fördern die Eigen-/Fremdwahrnehmung und steigern das Vertrauen in sich selbst. Das Wort "spielen" begreifen wir in seinem wahrsten Sinne.

Ziele

Shaker
Photo: K.Teusner
  • Umgang mit (Berührungs-) Ängsten
  • Stärkung des (Selbst-) Vertrauens
  • Sensilibisierung für Respekt / Achtsamkeit
  • Koordinatorisch-motorisches Training
  • Sensorisches Erleben


Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Studium der Musikwissenschaften und der Pädagogik
  • Studienbegleitende Seminare in Musikpsychologie und -geschichte, Kunstmusik, Popularmusik (mit entsprechendem Scheinerwerb)
  • Privatausbildung in Theorie, Gehörbildung, Musikgeschichte
  • Mehrjährige Dozententätigkeit an Musikschulen
  • Langjährige musikpädagogische Erfahrung im Förderschulbereich
  • Ausbildung zum Musiktherapeuten (Ohne kleinen HP)
  • Fundierte Instrumentalpraxis
  • Künstlerische Aktivitäten in Bands und Bandprojekten
  • Studioerfahrung

 


Photo: K.Teusner
Photo: K.Teusner

                                   

 

 Rahmenbedingungen siehe Preise & Leistungen!

 

Kontakt aufnehmen!


Permanente Partner